Spurverbreiterung – oh yeah

Nur Spass. Ich habe das Jahr über alle Teile für ein ekick v2 zusammengekauft – unter anderem 150mm Luftreifen für vorne.

An das original K2 Kick Two passen die zwar dran, aber beim Kurven fahren fällt man dann halt auf die Fresse.

 

Oben: K2 Kick Pro – ekick v1 (outrunner: AEOLIAN C6374/10-KV170)
Unten: in progress: K2 Kick TWO – ekick v2 (hub motor TBL06-B-36V/A)

Darum habe ich mich heute um eine Lösung bemüht.

Die Spurverbreiterung sitzt als Presspassung auf der alten Welle und wird mit dem Gewindeende
bis auf Anschlag an das Aluminium gezogen.

Die ursprüngliche Welle geht vermutlich durch das gesamte Alu-Gußteil.

Erst beim Versuch die Verbreiterung anzuschrauben ist mir aufgefallen,

dass das garkein M8 ISO-Gewinde ist … donkeyballs!

Spontane Abhilfe schafft das Schneideisen.

So sieht das Ganze dann montiert aus.

Als ersten Belastungstest bin ich damit dann durch den Park heimgerollt (erster Sport seit Ewigkeiten),
schließlich musste ich den Smart stehenlassen. Die Motivation das Kickboard voranzutreiben war
einfach höher als noch über die richtigen Einstellungen für den Grauguss nachzudenken.

Mit Luftreifen. Evtl. mache ich die Front später etwas enger – aber es funktioniert und
damit kann ich mich jetzt dem Deckbau bzw. der Motoraufhängung zuwenden.

Shiiit 5:30 und nur kurz den heutigen Tag ins Interwebs gedrückt. Ich glaube um das Backlog anzugehen
muss ich mich mehr anstrengen … mindestens in Zukunft disziplinierter sein 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.